Willkommen bei der Kochmamsell!

© David P. Smith, shutterstock.com

Einfach selber machen: Cornbread

Von Alicia Metz

Es gibt so viele Zutaten in der Küche, die man mit einfachen Handgriffen selber machen kann. Aus Zeitmangel oder weil wir kein Rezept parat haben, wird dann doch oft ein fertiges Produkt gekauft. Bei „Einfach selber machen“ zeigen wir immer mal wieder Rezepte für leckere, selbst gemachte Zutaten. Schon mal Cornbread gemacht? Nein? was ist das überhaupt?

 

Cornbread ist ein typisch amerikanisches Maisbrot, das von der Konsistenz aber kein herkömmliches Brot ist. Es ist leicht und locker, ein bisschen süß und salzig. Traditionell wird als Beilage zum Beispiel zu Chili gereicht. Es schmeckt aber auch toll zu Salaten, Suppen und Grillgerichten.

 

Probiert es einfach mal aus:

 

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
1 Ei in einer Schüssel leicht aufschlagen, 250 ml Buttermilch und 50 g geschmolzene Butter dazugeben und gut vermengen.
In einer zweiten Schüssel 120 g Maismehl mit 150 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 TL Natron, 1-2 EL Zucker und 1/2 TL Salz vermengen.
Die Ei-Buttermilchmischung zur Mehlmischung geben und kurz zu einem glatten Teig verrühren.
Eine runde Springform (ca. 20 cm) fetten und den Teig hineingeben.
Ca. 20-25 Minuten backen.

 

Cornbread lässt sich auch toll variieren. Mit Früchten (Cranberries, Blaubeeren etc.) kann mein leicht ein süßes Brot daraus machen, mit etwas Mais und Käse oder Speck oder Kräutern wird es noch herzhafter.

 

Mehr von Alicia Metz