Willkommen bei der Kochmamsell!

Burger mit Feta – eine fleischlose Variante

Von KMSRedaktion

Burger – einmal anders: Was man mit einer Avocado nicht alles machen kann! So gut, wie sie in der Hand liegt und so vielfältig, wie sie sich einsetzen läßt. Zu recht ein wahres Superfood. Aus der Avocado machen wir nun eine sämige Creme, deren leicht zitroniger Geschmack zusammen mit dem etwas salzigen Geschmack von GRECO Feta und gebratenen Auberginenscheiben überhaupt keinen Gedanken mehr an Fleisch aufkommen läßt. Die Röststoffe sind in den in einer Pfanne zubereiteten Auberginenscheiben enthalten. Auberginen fallen erstmal vor allem durch ihre Farbe auf, ihr schwarz tiefes violett und ihr leichter Glanz sind einzigartig. Als Gemüse sind sie vielfältig einsetzbar – ebenso wie die dritte Beilage, der Feta. In diesem Fall wird der Feta auch einmal kurz angebraten, was seinen Geschmack noch intensiviert.

AUBERGINEN FETA BURGER

2 Avocados halbieren, vorsichtig entkernen und aushöhlen. Das Avocadofleisch mit etwas Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer pürieren. 1 Aubergine waschen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben in etwas Mehl wenden und in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten schön anbraten, salzen und pfeffern. 400 g Feta in 4 Scheiben schneiden und von beiden Seiten kurz in einer Pfanne mit Öl anbraten. 4 Vollkornbrötchen aufschneiden und toasten. 80 g Rucola waschen und trocken schütteln. Die Brötchenhälften mit der Avocado-Creme bestreichen, mit Rucola belegen und dann mit jeweils ein paar Auberginenscheiben und 1 Scheibe Feta. Die fertigen Burger auf Tellern anrichten und servieren.
Zutaten: 2 Avocado, 4 Brötchen, 400 g GRECO Feta, 80 g Rucola, 1 Aubergine
Sonstige Zutaten: Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, etwas Mehl
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Mehr von KMSRedaktion