Willkommen bei der Kochmamsell!

Veggie@ruegenwalder_muehle

Veggie – im Alltag

Von KMSRedaktion

Wir alle arbeiten. Der Umgang mit der Zeit und eine familienfreundliche Planung ist Teil unseres Lebens geworden. Gerade unter der Woche ist das Zeitfenster zum Einkaufen und Kochen oft knapp bemessen. Was heißt, dass wir zwar kochen wollen, der Aufwand sich aber in Grenzen halten sollte. Gerade vegetarische Gerichte benötigen oft etwas mehr Zeit, weil unterschiedliche Zutaten, etwas aufwändiger zubereitet werden müssen. DENKEN WIR. Und da sitzen wir bereits in der Falle. Unser tradierten Muster. Da aber morgen vieles anders ist, sein wird, als es heute ist, was wir ja täglich erfahren, sollten wir auch unseren Umgang mit den täglichen Veränderungen als eine gewisse Selbstverständlichkeit in uns aufnehmen – was beileibe nicht heißen soll, dass wir all das akzeptieren sollen, was auf uns einprasselt. Nun aber was praktisches: Es gibt vermutlich endlos viele Rezepte mit Hackfleisch, die sich wiederum beliebig variieren lassen.
Wir möchten Euch nun das vegetarische Mühlen Hack der Rügenwalder Mühle vorstellen. Statt Fleisch wird Soja und wertvolles Rapsöl zur Herstellung verwendet. Zuckerarm, lactosefrei und ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern. Noch ein Vorteil, neben der gesunden Ernährung und der Nachhaltigkeit: Da es bei der Zubereitung keine Bratverluste gibt, benötigt man im Vergleich zum klassischen Hackfleisch eine etwa 1/3 kleinere Menge.

Als Rezept zum Beispiel:

Veganes Mühlen Hack mit Chili-Zitronengras & Sojasprossen
In einer Pfanne das vegetarische Mühlen Hack, die Schalottenstreifen, das Zitronengras und den Chili anbraten. Die Sojasprossen, die Brühe, die Prise Rohrzucker und die Reisbandnudeln hinzufügen und ca. 1 Minute miteinander durchschwenken. Mit Pilzsauce, Limettensaft würzen und kurz weiterrühren. Alles auf Teller verteilen und mit den gemahlenen Erdnüssen und Limettenvierteln garnieren. Ganz zum Schluss das gehackte Koriandergrün darüber geben.
Zutaten für 4 Personen: 400 g Vegetarisches Mühlen Hack, 1 Schalotte, in feine Streifen geschnitten, 1 Stange Zitronengras, sehr fein in dünne Ringe geschnitten, 1 rote Chili, 100 g Sojasprossen, 100 ml Gemüsebrühe, 1 Prise Rohrzucker, 200 g überbrühte Reisbandnudeln, etwas vegane Pilzsauce, Saft von 1 Limette, 50 g geröstete Erdnüsse, leicht gemahlen, 1 Limette in Vierteln zum Garnieren, 1 Bund Koriandergrün, fein gehackt.

Was man in Deutschland so denkt, über vegetarisches Essen, findet ihr hier.

Mehr von KMSRedaktion

Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar